Briefmarken sammeln – Ausbildung ermöglichen – Umwelt schützen

Apr 15th, 2015 | By | Category: News

Unter dem Motto „Briefmarken sammeln – Ausbildung ermöglichen – Umwelt schützen“ konnte die Jugendfeuerwehr Messingen vor Kurzem wieder einen rund sechs Kilogramm schweren Karton mit etlichen Briefmarken zum Kolpingwerk Köln geschickt. Das Kolpingwerk Köln nutzt den Verkauf der Marken an Händler und private Sammler, um Ausbildungsplätze in Entwicklungsländern wie Indien, Tansania oder Brasilien zu fördern. Die jungen Feuerwehrmänner leisten somit einen kleinen aber wertvollen Beitrag, um sich mit den Jugendlichen in den armen Ländern unsere Welt zu solidarisch zu zeigen.

Die jungen Brandschützer haben wieder viele Briefmarken für das Kolpingwerk Köln gesammelt.

 

Jahr für Jahr werden vom Messinger Feuerwehrnachwuchs Hunderte von Postkarten und Briefe zusammengetragen, um die jeweiligen Briefmarken herauszuschneiden.  Bereits wenige Kilo tragen dazu bei, um einen Ausbildungsplatz in Entwicklungsländern wie Indien, Tansania oder auch Brasilien zu fördern, der durchschnittlich 200 Euro kostet.

 

Neben der sozialen Eigenschaft dieses Projektes haben die Kinder und Jugendlichen auch gleichzeitig einen Beitrag zum Umweltschutz geleistet. Die nicht mehr benötigten Postkarten und Briefumschläge wurden nicht einfach weggeworfen. Vielmehr wurden sie als Altpapier dem Recycling-System wieder zugeführt.

 

Die jungen Brandschützer, die bereits seit 2003 fleißig die kleinen Marken sammeln, haben schon rund 30 Kilogramm Briefmarken gesammelt.

Leave a Comment