CDU & Junge Union einig: Musikerstammtisch ist eine Institution und darf nicht sterben!

Jan 13th, 2016 | By | Category: News

Lingen.Schockiert über die Mitteilungen über die Absage mehrerer Veranstaltungen in der Musik-Kneipe „Koschinski“ aufgrund von Bußgeldverfahren wegen Lärmbelästigungen zeigen sich der CDU-Vorsitzende des Ortsverbandes Lingen-Mitte Tobias Dankert (24) und der Vorsitzende des JU-Stadtverbandes Henrik Duchscherer (22).

In einer Pressemitteilung fordern diese alle Beteiligten auf sich an einen Tisch zu setzen und über mögliche Maßnahmen zu sprechen. „Wir können nicht tatenlos zusehen wie solche Traditionen, wie beispielswiese der Musikerstammtisch, den es seit mehr als 25 Jahren in Lingen gibt, aussterben oder neuartige Konzepte verhindert werden.“, so Dankert. Das Koschinski hat in den letzten Jahren wesentlich zu einer Belebung des Lingener Nachtlebens beigetragen. Vor allem im Hinblick auf die Entwicklung Lingens zur Studentenstadt hat sich die gemütliche Kneipe etabliert. Nach der Forderung der Sperrstunde durch die Lingener Polizei ist die Ankündigung der Betreiber des Koschinski nun ein weiterer schwerer Schlag bei der Belebung der Lingener Innenstadt. „Gerade in den letzten Jahren hat sich eine gute Kneipenkultur durch die Lingener Studenten entwickelt. Durch diese Vorkommnisse werden auch die bestehenden Strukturen auf eine harte Probe gestellt“, ergänzt Duchscherer. Die beiden Vorsitzenden kündigen an: „Wir werden mit allen Beteiligten sprechen und werden alles versuchen, dass es wieder Musikerstammtische und weitere Veranstaltungen in der Lingener Innenstadt geben kann!“

Hintergrund

Quelle noz: http://www.noz.de/lokales/lingen/artikel/657587/viel-larm-um-das-lingener-lokal-koschinski

Lingen. „Keine Musikveranstaltungen mehr im „Koschinski“: Diese Nachricht hat sich am Dienstagmorgen schlagartig über verschiedene soziale Netzwerke verbreitet und dort für überwiegend empörte Kommentare gesorgt.

Leave a Comment