Das THW präsentierte seine ehrenamtliche Arbeit in Papenburg

Mai 19th, 2014 | By | Category: Allgemeines, News

 

Papenburg. Wer am Wochenende auf die Landesgartenschau nach Papenburg kam, sah auf dem Gelände am Zeitspeicher blau und dies nicht, auf Grund von Alkoholkonsum, sondern weil  dort das Technische Hilfswerk (THW) mit rund 120 Mann und ca. 30 Fahrzeugen aus 8 Ortsverbänden (OV) sich und seine ehrenamtliche Arbeit vorstellte. Neben den emsländischen Gruppen aus Papenburg, Lingen und Meppen, verstärkten Fachgruppen aus Bad Essen, Cloppenburg und Nordhorn, sowie Osnabrück und Quakenbrück die umfangreiche THW-Ausstellung. Wer aus Richtung Hauptkanal das Areal betrat, sah bereits von weitem die sogenannte Hannibal-Pumpe der THW OV Lingen auf Pontons, die zum THW OV Meppen zugeordnet sind. Diese Pumpe besitzt eine Leistung von 5.000 Liter pro Minute und ist Teil der Fachgruppe „Wassergefahren.“

 

Ebenfalls direkt am Hauptkanal zeigten die Katastrophenhelfer ihre Allzweckfahrzeuge des Technischen Zuges, die als rollende Werkstätten alle Fachgruppen bei den unterschiedlichsten Einsätzen unterstützen. Auch die Fachgruppen Wasserschaden/Pumpen und Ölschaden waren nahe am Wasser gebaut, wo sie neben weiteren Pumpen auch unterschiedliche Ölsperren auf dem Wasser eingerichtet hatten. Nass zu ging es nur wenige Meter weiter, wo die Helfer des THW aus ihrem Equipment eine mobile Surfanlage aufgebaut hatten und einige Mutige ihr Glück beim Wellenreiten versuchten. Um all das Material auf das Gelände zu bekommen, waren bereits am Freitag die Mitglieder der Fachgruppe Logistik-Material tätig und zeigten, welche Möglichkeiten sie an Fuhrpark ihnen zur Verfügung steht.

 

Wenn auch sie alleine nicht mehr weiterkommen, dann sind auch sie da und helfen, die Wege wieder frei zu machen, die Fachgruppen Sprengen und Räumen, die entsprechend ihrer Materialart das passende Gerät zur Beseitigung von  Behinderungen jeglicher Art vorstellten. Da bei Einsätzen nicht immer eine Stromversorgung vorgefunden werden kann, hat das THW auch hierfür eine passende Fachgruppe, die sich der Elektroversorgung verschrieben hat. Auf Grund der Tatsache, dass nur die seltensten Einsätze am Tage stattfinden, sah das Hilfswerk die Notwendigkeit, eine Fachgruppe für Beleuchtung in die Breite der Hilfeleistungen zu integrieren. Davon konnten sich auch bereits in den letzten Jahren die Besucher des NDR 2 Papenburg Festival überzeugen, wo die Fachgruppe die Ausleuchtung der Wege rund um das Werftgelände übernahmen und auch dieses Jahr wieder übernehmen werden.

 

Um auch zukünftig ein starker Partner zu sein bei der Bewältigung von schwierigen Aufgaben, unterhalten die Ortsverbände eigene Jugendgruppen, in denen sie spielerisch an die Grundausbildung der THW herangeführt werden. Diese sind vergleichbar mit denen der Jugendfeuerwehren. Hier steht für die jungen Helfer der Spaß im Vordergrund, besonders, wenn sie ihr erlerntes Wissen bei Wettkämpfen mit anderen Jugendgruppen unter Beweis stellen können. Auch sie waren mit in der Fehnstadt vor Ort und berichteten den neugierigen Kindern und Jugendlichen von ihren Aktivitäten.

 

Bei weiteren Fragen könnt ihr euch auch direkt an die regionalen Ortsverbände wenden. Sie freuen sich auf eure Fragen und Interesse am Ehrenamt. Weitere Fotos vom THW findet ihr in unserer Fotogalerie.

 

Leave a Comment