Die Gartenschau sticht in See und auf zu neuen Ufern

Mai 4th, 2014 | By | Category: Allgemeines, News

 

Papenburg. Seit Mittwoch, den 16. April öffnen sich täglich die Tore der Landesgartenschau in Papenburg in der der Zeit von 9 bis 19 Uhr für ihre Besucher und Gäste. Ein buntes Bild zeichnen die vielen Beete mit bereits blühenden Frühlingsblüher. Dazwischen erwarten bereits die gepflanzten Sommerblumen, von der Sonne gewärmt und zum aufblühen animiert zu werden.

 

Überall erwarten dem neugierigen Besucher große und kleine Überraschungen, die es zu entdecken gibt. So sitzen über das gesamte Gelände verteilt Keramikfiguren in den Beeten, die in verschiedenen Posen und mit unterschiedlichen Gesichtsausdrücken, die die Fantasien der Besucher anregen. Dieses taten in den ersten Tagen der bunten Schau auch die Walking Acts des Helmnot Theaters. Mit ihnen wurde der ganze Stadtpark zur Bühne für freie Gedanken und Fantasie. Die Schau der Blumen nimmt die Besucher mit auf eine Reise zu neuen Ufern der Seefahrt. Passend zur Stadt der Schiffe und Kanäle entstanden auf den Geländeteilen Landschaften, die das Thema der Schiff- und Seefahrt aufgreifen. Gemeinsam wollen die Macher mit den Besuchern aufbrechen zu neuen Ufern, das angestaubte Image hinter sich lassen und mit einem multikulturellen Programm ein unvergessliches Erlebnis für Groß- und Klein schaffen, dass mit allen Sinnen erlebt werden will. Einen besonders guten Ausblick haben Kinder von der Kommandobücke, von wo sie den ganzen Park überblicken und ihrem Bewegungsdrang freien Lauf lassen können. Von dort aus sehen sie den Mehrgenerationen-Aktionsbereich, in dem sich alle Generationen in Kraft, Geschicklichkeit und Ausdauer messen können.

 

Beim Schlendern durch die Flächen wird die Natur in ihrer Einzigkeit nahbar, mit dem Vogelgezwitscher und Plätschern des Wassers im Ohr, sowie dem frischen Blumengeruch in der Nase. Auch der Tastsinn kommt dabei nicht zu kurz. So kann der Besucher sich durch vielerlei Materialien und Materialkombinationen durch das Ausstellungsgelände fühlen und wird dabei erstaunt sein, wie interessant unsere einzigartige Natur sein kann. Ergänzt wird all das durch die bildende Kunst, egal ob in Form von Skulpturen, Deko-Elementen oder Bildern. Sie zeigen, wie die Künstler ihre Umwelt und das, was um sie herum passiert, wahrnehmen. Dabei zieht sich auch eines der Projekte wie ein roter Faden durch das Gelände: Bemalte Spundwände wurden durch Gruppen und Einzelpersonen zu unterschiedlichen Themen bemalt und sind überall wieder zu finden.

 

Wer sich zwischenzeitlich ein wenig hinsetzen möchte, um all die Eindrücke in aller Ruhe aufzunehmen, kann sich an vielen Stellen auf dem Gelände niederlassen. Ein Geheimtipp unter den jungen Besuchern, so die Gartenschau-Verantwortlichen, sei inzwischen die Strandpromenade mit den Strandkörben, die dabei Urlaubsfeeling aufkommen lassen. Auch besonders eingeladen sind Jugendliche ab Montag, in der Woche, die im Zeichen der Gesundheit steht, am Programm teilzunehmen. Dort bietet sich die Möglichkeit, Neues auszuprobieren, ob Sport oder auch wie man sonst ohne Druck auf gesunde Ernährung und ohne Diätwahn achten kann.

 

Vorausschauend wird es auch im Abendprogramm Highlights geben. So werden sich unter anderem Mirja Boes, Johannes Oerding, Torfrock und Niedeckens BAP die Klinke auf der Sparkassenbühne in die Hand drücken. Auf der Gartenschau seid ihr euren Idolen noch näher, als auf anderen Konzerten. Piet, Kapitän zu See, erwartet euch bereits.

 

Ihr wollt noch mehr Bilder sehen? klick mich!

 

Tickets? Klaro, wir wären nicht wir, wenn wir euch sagen könnten, was ihr zahlt:

 

Tagesticket

Kinder unter 7 Jahren: Eintritt frei

Kinder und Jugendliche bis 17 Jahre:  5,00 €

Erwachsene:  15,00 €

Ermäßigt:  12,50 €

 

Veranstaltungen auf der Sparkassenbühne:

Mirja Boes, 15. Juni 2014:  23,00 €*

Johannes Oerding, 9. August 2014:  29,80 €*

Torfrock, 15. August 2014:  33,20 €*

Niedeckens BAP, 16. August 2014:  51,00 €*

 

*Preise zzgl. Versandkosten, jedoch alle Angaben ohne Gewähr!

 

Leave a Comment