Die zweite Kulturnacht machte in Lingen die Nacht zum Tag

Jun 23rd, 2013 | By | Category: Allgemeines, News

 

Lingen. Am gestrigen Samstag, den 22. Juni 2013, fand in Lingen die 2. Kulturnacht statt. Neun Kulturschaffende Institutionen öffneten kostenlos ihre Pforten für jeden interessierten Kulturliebhaber und Neulinge. Daneben beteiligten sich die Kaufleute in der Lingener Innenstadt an den Lingener Kunstwegen während der Kulturnacht. Ebenso wurde auf dem Marktplatz ein buntes Programm für Jung und Alt geboten. Folgende Einrichtungen öffneten ihre Pforten:

 

  –  Stadtbibliothek (Karolinenstraße 10)

  –  Stadtarchiv (Baccumer Straße 22)

  –  TPZ (Universitätsplatz 5-6)

  –  Burgtheater (Baccumer Straße 3)

  –  Kunstschule (Universitätsplatz 3)

  –  Emslandmuseum (Burgstraße 28b)

  –  Centralkino e.V. (Marienstraße 8 )

  –  Kunsthalle Lingen (Kaiserstraße 10a)

  –  Kulturforum St. Michael (Langschmidtsweg 66a)

 

In der Kunsthalle Lingen konnten die Ausstellungen „Southaftermoon“ von Rebecca Morris und „Momentum ignition“ von Jan Paul Evers besichtigt werden. Als kleine Körperliche Stärkung gab es vor Ort durch die Bar der Kunsthalle einen Imbiss, sowie besondere Getränke und Cocktails. Für Fragen der Besucher stand Meike Behm, Direktorin der Kunsthalle, Rede und Antwort.

 

Im Centralkino konnten Besucher zu jeder vollen Stunde einen Blick hinter die Kulissen des Vereins zur Erhaltung des Centralkinos werfen, sowie sich jeweils zur halben Stunde durch ein Kurzfilmprogramm unterhalten zu lassen.

 

Zum Abschluss des Abends waren wir für euch noch bei dem bunten Programm des TPZ. Nicht nur im altehrwürdigen Professorenhaus wurde ein buntes Programm geboten sondern auch Open Air Vorstellungen Aus den Ressorts „Tanz“ und „Musik“. Besonders das Open Air Programm wusste die Zuschauer zu begeistern. Mehrere Tanzgruppen des TPZ präsentierten Tänze verschiedener Stilarten und Geschwindigkeiten. Die Choreographien stammen aus der Feder von Irina Kempel.

 

Für die gesanglichen Höhepunkte sorgte Helena Klein-Neerken. Einige werden sie noch aus dem Musical „Yva“ kennen, wo sie die Rolle der „Stella“ spielte und die Zuschauer mit ihrer großartigen Stimme in ihren Bann zog. Zu hören gab es von ihr Auszüge aus den Musicals „Phantom der Oper“, „Mozart“ und „Le Miserable“. Für ihren Wunsch, nach dem Abitur 2014 ein Musical-Studium anzutreten, wünschen wir ihr viel Erfolg! Die Stimme und Ausstrahlung bringt sie allemal mit.

 

Wer dann noch nicht genug hatte von all den Programmen, konnte die Nacht ausklingen lassen zur Musik von der Band „Pignose & the Bluesmobile“. Noch bis tief in die Nacht feierten die letzten Nachtschwärmer zu Musik von u.a. Joe Cocker und Anderen.

 

Weitere Impressionen:   Fotogalerie

Weitere Infos:   Flyer

 

Leave a Comment