Duale Studiengänge in Lingen sind beliebt und erfolgreich

Jul 7th, 2016 | By | Category: News
CDU-Duale-Studiengänge

(von links) Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Arens-Fischer, Christian Fühner, Helmut Holt, Thomas Hegemann, Katrin Dinkelborg

Lingen – Vertreter der Lingener CDU informierten sich beim Institut für Duale Studiengänge (IDS) am Campus Lingen über aktuelle Entwicklungen in den dualen Studiengängen sowie über aktuelle Projekte. In dem Gespräch wurde schnell deutlich, dass die Zielrichtung der Gesprächspartner in die gleiche Richtung geht: Gemeinsam will man die Region weiter stärken.

 

Der Leiter des Instituts, Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Arens-Fischer, erklärte den Kommunalpolitikern, dass das IDS mit knapp 950 Studierenden der größte Anbieter dualer Studiengänge in Niedersachsen sei und aktuell mit ca. 500 Unternehmen kooperiere. In einer niedersachsenweiten Evaluation dualer Studiengänge und in den jüngsten Realkreditierungen wurde die sehr gute Qualität der dualen Studiengänge aus und für Lingen von unabhängigen Gutachtern hervorgehoben. Als beispielgebend bezeichneten die Gutachter das System der Theorie-Praxis-Vernetzung des IDS.

 

An dem Gespräch nahm auch Katrin Dinkelborg teil, die den Bereich Studierenden- und Unternehmensbetreuung des Instituts leitet und zudem für das Management der Forschungsprojekte zuständig ist. Dinkelborg berichtete neben aktuell laufenden Projekten zu Innovationspotenzialen im Bereich der Bioökonomie und über das aktuell anstehende Forschungsprojekt ID3AS zum Ausbau der Sensortechnologie und der Erschließung neuer Anwendungen für diese Technologie. Letzteres sieht einen sehr intensiven Einbezug von Unternehmen der Region, insbesondere von KMU, vor.

 

Zudem warb Dinkelborg für eine intensive Kooperationen mit Schulen. „Wir wollen angehenden Studierenden möglichst früh eine Orientierung ermöglichen und ihnen die Chance geben, sich und ihre Interessen auszuprobieren.“ Mit einigen Schulen im Emsland und der Grafschaft Bentheim habe man bereits einige Projekttage durchgeführt: „Die Schülerinnen und Schüler waren begeistert und nicht wenige sind nun auch Studierende an unserem Institut“, unterstrich Dinkelborg.

 

Der CDU-Stadtverbandsvorsitzende Christian Fühner unterstrich die Wichtigkeit des Instituts: „Die Unternehmen haben hier die Möglichkeit, ihre Fachkräfte und Führungskräfte von morgen auszubilden.“ Fühner sagte in diesem Zusammenhang die Unterstützung der CDU zu: „Wir werden von politischer Seite auch in Zukunft alles dafür tun, dass sich das Institut weiterentwickeln kann.“

 

An Mut und Ideen mangelt es dem Institut nicht. So habe man bereits erste Ideen für neue Studienprogramme und ebenso neue Forschungsprojekte im Blick. Der stellvertretende CDU-Stadtverbandsvorsitzende Thomas Hegemann lobte die Arbeit des Instituts: „Wir sind sehr stolz darauf, dass wir in Lingen diese außergewöhnlichen Forschungsprojekte umsetzen können. Die dualen Studiengänge bieten zudem für viele junge talentierte Menschen eine Chance auf ein fundiertes Studium und einen attraktiven Arbeitsplatz.“ Auch in Zukunft wolle man im engen Austausch mit den Vertretern des IDS bleiben und gemeinsam über Ideen sprechen, die für Lingen und die gesamte Region interessant sein können.

Leave a Comment