Gerrit Rüsken und Band berichten über ihre Südamerika-Reisen

Feb 9th, 2014 | By | Category: Allgemeines, Konzerte review, News

 

Lingen. Am gestrigen Samstag folgten rund 60 bis 70 Zuschauer im Professorenhaus einem musikalisch unterlegten Rückblick auf die Südamerika-Reisen von Gerrit Rüsken und seiner Band. Dabei führte Mario Köhne von Ems-Vechte-Welle moderierend durch das Gesamtprogramm. Zur Band gehören neben Gerrit Rüsken: Leon Wulf, Brian Lüken und Daniel Lübken.

 

Angefangen habe alles, so Rüsken, 2007 während seines Studiums in Köln. Dort hatte er einen Kommilitonen aus Paraguay. Im Jahr 2010 habe man dann zum Welt-Kindertheater-Fest eine Paraguaysche Band nach Lingen geholt. Zu den Herausforderungen mit der Zeit gehörte das Ausfüllen der Projektanträge, in denen besondere Schlagworte gehören, um die Unterstützung des Ministeriums für Wissenschaft und Kultur zu erhalten.

 

Vor der ersten Paraguay-Tour spielten sie in der Konstellation bei der Rock Unplugged Nacht in der Lingener Kulturkirche zusammen. Thematisch behandelt wurde während der Tour 2011 das Bundesland Niedersachsen. Zu den Anekdoten der Reise zählten für Rüsken und seiner Band, dass 2011 in Paraguay die Korruption noch zu spüren war. So mussten sie ihre Instrumente vom Zoll freikaufen, obwohl diese erst mit vier Tagen Verspätung und kaputt ankamen.

 

Dem Trip 2013 nach Paraguay und Argentinien ging ein Bandcontest voran. Teilnehmen konnten alle Klassen aus Paraguay und Argentinien. Bedingung für die Teilnahme war, dass alle Titel auf Deutsch getextet und keine Coverversionen waren. Der Gewinnerklasse gaben sie ein Vocalcoaching, arbeiteten mit den Schülern an den Rythmen, überarbeiteten die Texte und sangen sie dann zusammen mit der Klasse in einem Tonstudio ein, sodass sie den fertigen Titel als mp3 mit nach Hause nehmen konnten. Zu den weiteren Themen der Tour gehörten Ausschnitte aus dem Bereich der Theaterpädagogik, sowie das Verbraucherverhalten und Risiken von Social Media.

 

Zu der Ergänzung „Argentinien“ sei es gekommen durch ein Treffen von Lehrern aus verschiedenen Südamerikanischen Ländern. Dort wurde das interkulturelle Projekt vorgestellt. Durch die Begeisterung der Lehrer ließen sich auch die Kollegen aus Argentinien begeistern. Wünschenswert, so Rüsken, sei es auch Brasilien aufnehmen zu können in den Tourplan 2014, um dort nicht nur zwischen zu landen.

 

Die konkreten Planungen zum nächsten Trip werden im März anstehen, da es geplant sei, im Zeitraum Ende September/Anfang Oktober rüber zu fliegen, um den Tag der Deutschen Einheit (3. Oktober). Dies sei in Südamerika auch die Zeit, in der die Schüler ihre Sprachdiplome ablegten. So sei der Besuch der Musiker wie ein Höhepunkt nach Abschluss der Sprachdiplome.

 

 

Titel:

Für Verliebte

Jeder Tag

Relaxen

Intro

Rotwein

Herbst

München Im Dezember

Frag mich

Ultimo

365

————————————-

Frag mich

 

 

 

Weitere Impressionen:

 

        

Leave a Comment