Hoher Spaßfaktor trotz Gluthitze bei Beachvolleyballturnier in Messingen

Aug 21st, 2012 | By | Category: News

Nach altbewährtem Konzept „Vier Sandplätze, zwei Gastgeber, bestes Sommerwetter“ baggerten 48 Mannschaften im weißen Sand. Der TUS Isomatte aus Recke gewinnt vor Papenburger Titelverteidiger.

 

Beachvolleyballturnier Messingen 2012 - 19Mit insgesamt 48 Mannschaften konnten die Jugendfeuerwehr und die Landjugend Messingen am vergangenen Wochenende auch beim 12. Beachvolleyballturnier wieder ein „volles Haus“ vermelden. An dem Hobbyturnier können Cliquen, Stammtische, Vereine oder Gruppen mit bis zu sechs Personen teilnehmen, um auf vier Sandplätze am Feuerwehrhaus Messingen um die erhofften Punkte zu kämpfen. Und in diesem Jahr war es eine besondere Herausforderung, da die Gluthitze an den bislang heißesten Tagen des Jahres sowohl von den Spielern als auch vom 12köpfigen Organisationsteam alles abverlangte. So wurde kurzerhand für die rund 400 Gäste aus den Landkreisen Emsland, Osnabrück und Steinfurt ein Lastenfallschirm mit einem Durchmesser von 20 Meter als Schattenspender aufgespannt. Für Abkühlung sorgte die traditionelle und aus Strohballen gebaute Messinger Badebucht, sowie ein „Wasser marsch“ der Feuerwehr. Diese Maßnahmen sorgten genau wie die immer wieder sehr gute Organisation des Turniers für beste Sommerstimmung bei allen Beteiligten und einen reibungslosen Verlauf der Veranstaltung. Auch die Ortsgruppe des DKR Langen, die vor Ort für die Sicherheit sorgte, hatte zum Glück nur kleinere Blessuren zu behandeln.

Bereits seit Jahren macht das Beachvolleyballturnier, welches wohl das größte seiner Art im Emsland sein dürfte, Messingen auch weit über die Gemeindegrenzen hinweg bekannt und wurde inzwischen zum Aushängeschild der Gemeinde. Den Termin dieser tollen Veranstaltung, jeder dritte Samstag im August, scheinen auch viele schon im Kalender fest eingetragen zu haben. Anders ist es nämlich nicht zu erklären, dass es in diesem Jahr einen regelrechten Ansturm auf einen der begehrten 48 Startplätze gab, die innerhalb von nur drei Tagen vergeben wurden. Dabei erhielten lediglich neun Messinger Gruppen den Zuschlag. Gäste, die zum ersten Mal an dem Turnier teilgenommen hatten, zeigten sich während des Turniers begeistert und beeindruckt zu gleich von der guten Atmosphäre und sicherten eine Teilnahme im kommenden Jahr zu.

 

In acht Gruppen eingeteilt spielten Teams mit kreativen Namen wie „Die Erste WC-Ente“, „Peter Pan seine Tinkerbells“, Siegermannschaft TUS Isomatte aus Recke„ImPoSand“, „Barfuß Jerusalem“, „Die Puzzys“, „Bienchen Beste“ oder „Netz, Kante, Aus!“ am Samstagnachmittag um den Einzug ins Finale und drehten dabei wie der Sommer richtig auf. Da auf vier Beachplätze gleichzeitig gespielt wurde, fegte zeitweilig aufgrund der vielen sehenswerten Ballwechsel der Hobbyssportler ein richtiger Wüstensturm über den weißen Sand. Am Ende gewannen im Spiel um Platz drei die Bierkönige aus Osnabrück mit 20:10 Punkten gegenüber den „Schmetternden Linge“ aus Freren. Der Titelverteidiger „Sonne über Fujiyama“ aus Papenburg unterlag im Finalspiel nur knapp der TUS Isomatte aus Recke. Mit 10:9 Punkten konnten die sieben jungen Recker nicht nur einen Pokal und eine Urkunde, sondern auch den begehrten Wanderpokal mit nach Hause nehmen. Die wohlverdiente Siegesfeier verlegte die Siegermannschaft Dank des hervorragenden Wetters spontan in den Pool, der sich viele andere mehr oder weniger freiwillig anschlossen.

 

Eine besondere Überraschung gab es zum Schluss für das Team Schapen VI, die jetzt den Lucky-Loser-Pokal ihr Eigen nennen dürfen. Alle Turnierfotos sind ab sofort unter www.beachvolleyball-messingen.beep.de oder bei Facebook zu sehen.

Wer in dieser Saison noch ein wenig trainieren möchte, kann die Spielfelder am Messinger Feuerwehrhaus weiterhin kostenfrei nutzen.

 

Die drei Siegermannschaften 2012

Das Siegerfoto zeigt: Die Bierkönige aus Osnabrück, Siegerteam TUS Isomatte aus Recke und Sonne über Fujiyama aus Papenburg (von links)

 

Weitere Bilder in unserer Galerie!

Leave a Comment