Museumsschiff Thea Angela renoviert

Jul 7th, 2013 | By | Category: Allgemeines, News

 

Haren. Am Freitag, dem 5. Juli 2013 wurde das von ehrenamtlichen Mitbürgern restaurierte Harener Museumsschiff „Thea Angela“ in einer großen Schiffsparade von der Kötter-Werft zurück zum Anleger gegenüber des Fahrgastschiffes „Amisia“ begleitet. Begleitet wurde es von den Schiffen des Bootsclub „Blaue Donau“, sowie des Wassersportvereins Haren. Gesäumt wurde die Strecke der Ems von unzähligen interessierten Menschen, die sich auf die Rückkehr ihres Küstenmotorschiffes freuten. Nicht selten gruben die Zuschauer dabei alte Geschichten aus, die sie mit dem Museumsschiff verbinden.

 

Während des offiziellen Parts der Veranstaltung zurück Rückgabe des Schiffes an den Heimatverein bedanke sich Reeder Martin Deymann bei all denen, die die Renovierung des Museumsschiffes ermöglichten, sowohl durch finanzielle Spenden, Sachspenden, sowie bei denen, die ihre Arbeitskraft investierten, um das Wattmotorschiff detailgetreu wieder aufzubereiten. Neben vielen Spendern aus Haren und den Niederlanden beteiligten sich auch Harener Firmen unentgeltlich an den Renovierungsarbeiten.  Beteiligt waren dabei u.a. die Harener Firmen Deymann Rohrbau GmbH & Co. KG, WESSELS Reederei GmbH & Co.KG und Gebr. Klene Schiffsmotoren- und Reparaturwerkstatt GmbH. Circa. 3.500 bis 4.000 Arbeitsstundenflossen in die Renovierung, so wusste Deymann zu berichten. Federführend für das Projekt „Thea Angela“ zeigte sich der Verein zur Förderung des Schifffahrtsbrauchtums in der Stadt Haren. Zukünftig soll eine Gedenktafel an diejenigen erinnern, die das Harener Küstenmotorschiff vor ihrem Verfall retteten als Dank für Taten. Außerdem lädt sie der Verein  zur Förderung des Schifffahrtsbrauchtums in der Stadt Haren zusammen mit den Partnerinnen zu einem zweitägigen Segeltörn aufs Ijsselmeer ein.

 

Musikalisch wurde der Nachmittag vom Shanty-Chor Haren und Piano Pete abgerundet.

 

Auch der NDR gratuliert der Thea Angela und strahlt daher in der kommenden Woche eine fünfteiligen Serie über die Renovierungsarbeiten in der Sendung „Hallo Niedersachsen“ (19:30 Uhr) aus. Eigens dafür schaute Joop Wösten immer mal wieder in der Schifferstadt Haren vorbei mit einem Kamerateam.

 

Weitere Informationen:

Bericht der Meppener Tagespost vom 22. März 2013

Bericht der Meppener Tagespost vom 3. Juli 2013

 

Fotos:

Fotogalerie

 

Leave a Comment