Plattdeutscher Elektro Hip Hop bei Stefan Raabs Bundesvision Songcontest

Sep 19th, 2013 | By | Category: Allgemeines, News

 

pm/Sögel. Wie weit man mit plattdeutschen Songs nicht nur in Norddeutschland, sondern auch deutschlandweit kommen kann, stellt derzeit „De Fofftig Penns“ unter Beweis.

Die weltweit einzige plattdeutsche Elektro-HipHop-Formation ist auf Erfolgskurs. Am 26. September treten die drei ursprünglich aus Bremen stammenden jungen Männer, erweitert um einen vierten „Penn“, beim Bundesvision Songcontest für die Hansestadt an. „Wir werden dahin fahren, unser Ding machen und mal schauen, was daraus wird. Das ist schwer vorauszusagen. Aber es wird sicher ein großer Spaß für alle, die da mitmachen“, freut sich Bandmitglied Malte Battefeld.

Bei dem Wettbewerb, der 2005 von Stefan Raab ins Leben gerufen wurde, treten jedes Jahr deutsche Interpreten gegeneinander an, die jeweils ein Bundesland repräsentieren. Bremen konnte den Wettbewerb bisher noch nicht für sich entscheiden, dies könnte sich in der kommenden Woche ändern.

 

Bandmitglied Malte Battefeld sitzt am 23. November 2013 auch in der Jury, wenn das große Finale von Plattsounds – der plattdeutsche Bandcontest in Oldenburg steigt. Noch bis zum 15. Oktober können sich Musiker aus Niedersachsen im Alter zwischen 15 und 30 Jahren unter www.plattsounds.de hierfür bewerben, und müssen dafür nicht einmal Plattdeutsch können. Bei der Übersetzung erhalten die Bands Hilfe von Plattprofis aus den Regionen. Jeder hat damit die Chance, sich für das große Finale am 23. November in Oldenburg zu qualifizieren und Preise von bis zu 1000,- Euro zu gewinnen. Plattsounds ist ein Gemeinschaftsprojekt der Landschaften und Landschaftsverbände in Niedersachsen.

 

Oldenburgische Landschaft

Stefan Meyer

Gartenstraße 7

26122 Oldenburg

0441 – 77 91 819

meyer@oldenburgische-landschaft.de

 

Leave a Comment