Theatergemeinde Meppen beginnt neue Theatersaison mit Bertolt Brecht

Sep 27th, 2012 | By | Category: Allgemeines, News

 

pm/Meppen. Die Theatergemeinde Meppen beginnt am 4. Oktober, 20 Uhr, im Theater Meppen ihre neue Theatersaison mit dem Schauspiel „Der kaukasische Kreidekreis“, von Bertolt Brecht.

 

In der Inszenierung von Thorsten Weckherlin scheint das Urteil auf der Hand zu liegen: Die Magd Grusche muss den kleinen Michel seiner leiblichen Mutter zurückgeben. Doch so leicht ist das nicht. Zugegeben: Das Kind ist nicht ihres. Es ist das Kind der Gouverneurin, die es bei Kriegsausbruch in der Sorge um ihre schönen Kleider „vergessen“ hat und nun ohne es nicht an das Erbe ihres ermordeten Mannes gelangen kann. Aber es ist Grusches Verdienst, dass das Kind wohlauf ist und zudem hat sie ihn in den vergangenen zwei Jahren so lieb gewonnen, als wäre es ihr leiblicher Sohn. Auf dem Richterstuhl sitzt der Arme-Leute-Richter Azdak. Er hat sehr eigene Vorstellungen von Recht und Unrecht. Um herauszufinden, welche Mutter die richtige für Michel ist, lässt er die beiden die Probe mit dem Kreidekreis machen: Derjenigen, die das Kind durch die größere Kraftaufwendung aus einem aufgemalten Kreidekreis zu sich ziehen kann, soll Michel zugeteilt werden.

 

“Der kaukasische Kreidekreis“ basiert auf einem alten chinesischen Stoff. Brecht vollendete das Stück 1944 während seines Exils in den USA, wo 1948 auch die Uraufführung stattfand. Eine Überarbeitung für die deutsche Erstaufführung folgte 1954.

 

Ticketpreis

Erwachsene: 17 .-€

Jugendliche: 5 .-€

 

Weitere Informationen

Burghofbuehne Dinslaken

Leave a Comment