Tipps gegen die Langeweile

31. März 2020 | Von | Kategorie: Allgemeines, News

Die aktuelle Lage zwingt uns dazu, viel mehr Zeit zu Hause zu verbringen. Sich da den ganzen Tag zu beschäftigen, kann einem schwer fallen. Zum Glück gibt es das Smartphone und Konsolen, mit denen wir uns ausgiebig beschäftigen können. Zu viel Mediennutzung ist bekanntlich aber auch nicht gut, daher hier ein paar Tipps.

 

  • So schwer es auch fällt – baut ein paar digitale Auszeiten in euren Alltag ein. Beschäftigt euch mal wieder mit nicht digitalen Spielen. Holt die alten Gesellschaftsspiele raus, bastelt etwas mit euren jüngeren Geschwistern, puzzelt mal wieder…Digital Detox ist kein Fremdwort mehr und voll im Trend– probieren wir es also aus.

 

  • Pinterest – holt euch neue Ideen. Keine Ahnung was man basteln, spielen oder machen kann? Die App Pinterest wird euch sicherlich neue Ideen liefern.

 

  • Backen oder Kochen – probiert neue Rezepte aus. Das lässt sich auch super mit jüngeren Geschwistern oder der ganzen Familie machen. Besonders tolle Ergebnisse teilt man gerne auf Instagram.

 

  • Fernseher aus – Podcasts an. Mittlerweile gibt es viele informative Podcasts für Jung und Alt. Beispielsweise: Ja Nee, Iss klar! (Betrachtung aktueller Geschehnisse), Weißt du´s schon? – das Hörrätsel für Kleine und Große oder Zeit Wissen – Woher weißt du das? .(iTunes und Spotify)

 

  • „Was ist das? Ein Buch? Wie geht das an?“ Zeit die Klischees über Jugendliche zu beenden: Gelegenheit endlich alle sieben Harry Potter Bücher zu lesen…oder eben was euch gefällt.

 

  • Mama und Papa wissen immer noch nicht was TikTok oder Fortnite ist? Dann erklärt und zeigt es Ihnen mal.

 

 

  • Werde zum Klugscheißer. Wie oft fragt man sich im Alltag Dinge wie: Darf ich beim Fahrradfahren eigentlich Kopfhörer auf haben, darf ich meinen Roller tunen, wen und was darf ich fotografieren,… jetzt haben wir alle Zeit uns mal selbst diese Fragen zu beantworten. Also informiere dich. Zum Beispiel auf: https://www.polizeifürdich.de/deine-polizei/aufgaben.html

 

 

 

Schreibe einen Kommentar